Entspannungsverfahren und ihre Wirkung

Das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung werden zu den passiv-autohypnotischen Entspannungsverfahren eingeordnet. Demnach sind sie ein Entspannungs- und Stressbewältigungsverfahren, dass eigenständig erlernt und ohne fremder Einwirkung jederzeit eingesetzt werden kann und die Möglichkeit bietet, innerhalb kürzester Zeit einen tiefen Entspannungszustand herzustellen. Hier können Stress und Anspannungszustände abgebaut und eine innere Ruhe hergestellt werden.

Diese Entspannungsverfahren sind wissenschaftlich fundiert und werden von den Krankenkassen anerkannt und als Präventionsmaßnahmen unterstützt und gefördert. Insbesondere folgend genannte Wirkungen können erzielt werden:

  • Stressbewältigung/ Stressabbau
  • Innere Ruhe und Erholung
  • Leistungs- und Konzentrationssteigerung
  • Zunahme der Merkfähigkeit
  • Harmonisierung willkürlicher und vegetativer Abläufe
  • Hilfestellung bei Schlafstörungen
  • Herabsetzung von Schmerzempfinden
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Vertiefte Innenschau/ Selbstreflexion
  • Stärkung der Eigenschaften Geduld und Gelassenheit
Zurück zu „Wissenswertes“